Entdecken Sie die neue NL Pflegelinie von Dr. Linde HIER GEHTS ZUM SHOP.
Termin vereinbaren +41 (0)844 44 66 88 Standorte

Brazilian Butt Lifting (Po-Vergrösserung) – was beinhaltet das?

Ein voller, wohlgeformter Po ist nicht nur in Brasilien ein anstrebenswertes Schönheitsideal. Da zielgerichtetes Training in vielen Fällen nicht genügt, um dieses Ziel zu erreichen, wird oftmals ein chirurgischer Eingriff in Erwägung gezogen. Ein Brazilian Butt Lift kann den Po mittels Eigenfett anheben und somit grösser und praller formen. Auch hier in Europa wird diese Art der Po-Vergrösserung immer beliebter.

Wie auch in allen anderen Bereichen der Schönheitschirurgie sollte auch eine Po-Vergrösserung so schonend wie möglich und ohne komplexe Schnitte erfolgen. Eine sogenannte Eigenfettunterspritzung zur Formverbesserung und Vergrösserung des Gesässes gilt im Augenblick als eine besonders effektive Methode im Bereich der Po-Formung.

Prinzipiell ist ein Brazilian Butt Lift eine Alternative für Frauen, die sich eine Gesässvergrösserung wünschen, aber keinerlei Fremdkörper wie z.B. ein Implantat in ihrem Körper wollen. Ein erschlaffter Po lässt sich mit Eigenfett auf natürliche Art und Weise straffen und anheben. Um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen, muss die Frau jedoch genügend Spendermaterial mitbringen, was bedeutet, dass sie über ausreichende Fetteinlagerungen verfügen muss.

Was ist ein Brazilian Butt Lift?

Wie ihr Busen ist auch ihr Po für das Selbstbewusstsein einer Frau sehr wichtig und die sogenannte Apfelform ist bei Frauen die gefragteste. Viele Frauen sind mit ihrem Hinterteil ganz einfach unzufrieden – ob es nun zu dick, zu flach, zu klein oder zu breit sein mag. Wenn Sport oder eine Ernährungsumstellung keine Resultate zeigen, sind viele Frauen bereit, sich einer ästhetischen Po-Behandlung zu unterziehen. Bei einem Brazilian Butt Lift handelt es sich um einen Eingriff, der den Po mit Eigenfett vergrössern soll. Der Eingriff kann das Gesäss anheben, ihm mehr Volumen verleihen und die Haut zudem straffen. Zunächst wird hierbei im Rahmen einer Fettabsaugung Fettgewebe aus dem Körper entnommen, was danach aufbereitet und in das Gesäss gespritzt wird. Innerhalb von mehreren Wochen heilt das Fett ein und vergrössert den Po. Der Gebrauch von Eigenfett kann sehr natürlich aussehende Resultate liefern und dem Po ein pralles, wohlgeformtes Aussehen verleihen.

Der Name Brazilian Butt Lift geht auf das brasilianische Schönheitsideal eines vollen, runden Pos zurück. Dieser Tage erfreut sich die Povergrösserung mit Eigenfett jedoch auch hier immer grösserer Beliebtheit.

Wie läuft ein Brazilian Butt Lift ab?

Für ein wirklich befriedigendes Ergebnis sind etwa 300-350ml Eigenfett pro Pobacke nötig. Die Behandlung selbst ist in zwei Schritte unterteilt: Im ersten Schritt findet die Fettabsaugung zum Gewinn des Fettgewebes für die Injektion statt. Im zweiten Schritt wird das gewonnene Fett in den Gesässmuskel injiziert. Ein Brazilian Butt Lift findet normalerweise ambulant im Dämmerschlaf und unter örtlicher Betäubung statt.

Zur Entnahme des Fettgewebes muss eine geeignete Körperstelle gefunden werden, wo genügend Fettansammlungen vorhanden sind. Da ein Brazilian Butt Lift mehr Eigenfett benötigt als eine Brustvergrösserung, kann es manchmal schwierig sein, eine geeignete Körperstelle zu finden. Normalerweise eignen sich hierfür jedoch der Bauch, die Hüften, der Rücken oder die Beine. Bei sehr schlanken Personen kann eine eventuelle Gewichtszunahme vor der Behandlung die nötigen Fettansammlungen liefern.

Die Fettabsaugung wird gewöhnlich nach der Tumeszenzmethode durchgeführt, wobei die ausgewählten Hautstellen mit einer Tumeszenzlösung behandelt werden, die sich aus Wasser, Kochsalz und einem Betäubungsmittelzusammensetzt. Diese Lösung bewirkt, dass das Fettgewebe der Haut anschwillt und sich die Fettzellen verflüssigen, sodass sie schliesslich besser abgesaugt werden können.

Die Fettabsaugung wird mit dünnen Kanülen vorgenommen, die durch kleinere Schnitte direkt an die Fettzellen angelegt werden. Nachdem genügend Fettzellen gewonnen wurden, werden die Schnitte von selbst wieder heilen. Im Optimalfall sollten Patienten dann 4-6 Wochen nach der Behandlung geeignete Kompressionskleidung tragen, um eine etwaige Bildung von Dellen und Unebenheiten an den Entnahmestellen zu vermeiden.

Nach der Fettabsaugung wird das Gewebe im Labor gereinigt und aufbereitet. Bei diesem Vorgang werden die Fettzellen entsprechend konzentriert, sodass besonders viele vitale Zellen erhalten bleiben. Im Anschluss daran wird das Fettgewebe mit feinen Kanülen direkt in den Gesässmuskel injiziert. Nach der Behandlung werden die Einstichstellen schliesslich versorgt und der Po mit einem Wundverband abgedeckt.

Wie bei jedem operativen Eingriff kann es auch bei einem Brazilian Butt Lift zu Komplikationen kommen. Im Ganzen gilt eine Po-Vergrösserung mit Eigenfett jedoch als ein sehr sicherer Eingriff. Es kann danach zu Blutergüssen, Schwellungen und Nachblutungen im Bereich des Gesässes kommen, jedoch sollten diese sich von selbst wieder zurückbilden. Das Risiko für Infektionen und Wundheilungsstörungen kann durch die strenge Einhaltung der Hygiene-vorschriften auf ein Minimum reduziert werden. In der ersten Zeit nach der Behandlung können auch Taubheits- oder Spannungsgefühle vorkommen.

Nach der OP sollte die Wundheilung so gut wie möglich unterstützt werden, um Komplikationen zu vermeiden. Sie sollten sich körperlich schonen und erst nach einigen Wochen wieder sportlich aktiv werden. Nach dem Brazilian Butt Lift sollte ausserdem stützende Miederwäsche getragen werden. Schlafen auf dem Bauch oder auf der Seite wird empfohlen, und Sitzen sollte zunächst vermieden werden.

Massgeblich für den Erfolg der Behandlung ist die Einheilrate der Fettzellen. Prinzipiell heilen etwa 70% der eingespritzten Fettzellen im Gewebe ein und verbleiben sodann dauerhaft an der Stelle. In einzelnen Fällen kann die Einheilrate schlechter ausfallen, wobei eine Wiederholung des Eingriffs das gewünschte Ergebnis liefern kann.

Was passiert vor einem Brazilian Butt Lift?

Es wird Ihnen empfohlen, ausreichend Zeit für die Po-Straffung und die Regeneration einzuplanen. Reichen Sie zwei bis vier Wochen Ferien ein, damit Sie sich während der ersten Zeit nach der Operation schonen und die tägliche Belastung langsam erhöhen können. Vor dem Brazilian Butt Lift finden alle nötigen Untersuchungen und Besprechungen statt, damit keine Fragen unbeantwortet bleiben. Im Aufklärungsgespräch werden Ihre Patientenangaben festgestellt und es wird ausführlich auf Ihre Wünsche, Vorstellungen oder Bedenken eingegangen. Falls Sie für eine Behandlung mit Eigenfett geeignet sind, erklärt Ihnen der Arzt den Behandlungsablauf und bespricht auch etwaige Risiken mit Ihnen. Damit während und nach der Operation keine Komplikationen vorkommen, sollte das Rauchen mindestens zwei Wochen vor der Operation eingestellt werden. Auch dürfen eine Woche vor dem Eingriff keine blutverdünnenden Medikamente wie z.B. Aspirin eingenommen werden. Sechs Stunden vor der Operationsollten Sie zudem nichts mehr essen oder trinken.

Was muss ich nach einem Brazilian Butt Lift beachten?

Nach der Po-OP sollten Sie in den ersten 20 Tagen unbedingt Druck auf das Gesäss vermeiden, wie z.B. lange Autofahrten, Flugreisen etc., um das transplantierte Fettgewebe zu schützen. Sie sollten in dieser Zeit auch auf dem Bauch schlafen. Abhängig von Ihrer beruflichen Tätigkeit sollten Sie eine Ausfallzeit von etwa zwei Wochen einplanen. Das bereits erwähnte Kompressionsmieder muss, wie bei einer Fettabsaugung, für sechs Wochen nach der Operation Tag und Nacht getragen werden. Leichte sportliche Aktivitäten sind nach sechs Wochen wieder erlaubt.

Nach der Po-OP erhalten Sie für sechs Wochen ein Kompressionsmieder. Nach einer Woche sollte dann eine Kontrolluntersuchung stattfinden und weitere Nachsorgetermine wird Ihr Facharzt individuell mit Ihnen vereinbaren.

Was nach einer Brazilian Butt Lift-OP zu beachten ist:

  • Kleidung: Das Kompressionsmieder ist sechs Wochen lang täglich zu tragen, darüber-hinaus wird sehr bequeme Kleidung empfohlen. Vermeiden Sie unbedingt enge Hosen, die zu viel Druck auf den Po ausüben können.
  • Sitzen/Liegen: In der ersten Woche ist Druck auf den Po zu vermeiden. Es wird deshalb empfohlen, auf dem Bauch zu schlafen und Sitzen zu vermeiden. Nach den ersten Tagen können Sie auf einem Entlastungskissen wieder Platz nehmen.
  • Duschen: Zwei Tage nach der Operation können Sie wieder duschen, spezielle Seifen sind nicht nötig. Ihre Kompressionskleidung können Sie fürs Duschen ablegen. Die Kleidung sollte etwa alle drei Tage gewaschen werden. Bitte nicht in den Trockner geben, damit sie ihre Festigkeit behält.
  • Wundsekret:In den ersten Tagen kann es vorkommen, dass die Wunden nässen, was ganz normal ist. Die injizierte Flüssigkeit sucht sich einen Weg nach draussen. Tragen Sie deshalb z.B. eine alte Jogginghose und legen Sie Handtücher unter, wenn Sie sich setzen oder hinlegen.
  • Sport:Bewegung ist auch hier wichtig, denn sie wirkt schwellungsreduzierend und wundheilungsfördernd. Während der ersten Tage werden regelmässige Spaziergänge an der frischen Luft empfohlen. Wenn Sie Sport treiben, können Sie dies, je nach Intensität, nach zwei bis vier Wochen wiederaufnehmen.
  • Arbeit:Abhängig von Ihrer ausgeübten Tätigkeit können Sie Ihrem Beruf etwa zwei bis vier Wochen nach der Operation wieder nachgehen.
  • Sauna, Schwimmbad und Solarium:In die Sauna und schwimmen gehen können Sie, sobald die Wundheilung abgeschlossen ist. Dies dauert etwa zwei bis vier Wochen. Danach können Sie sich auch wieder direkter Sonne und dem Solarium aussetzen. Sollten während der Wundheilungszeit Ferien in der Sonne geplant sein, verwenden Sie bitte einen hohen Lichtschutzfaktor auf und bleiben Sie möglichst im Schatten.

Nach der OP wird ein Teil des transplantierten Fettgewebes vom Körper abgebaut, was ganz natürlich ist und von Ihrem erfahrenen Facharzt mit einberechnet wird. Nach vier bis sechs Wochen ist dieser Prozess dann abgeschlossen und das endgültige Ergebnis erreicht. Ihr Po wirkt wohlgeformt, fester und straffer, während andere Problemzonen reduziert oder sogar ganz beseitigt wurden. 

Was kostet ein Brazilian Butt Lift in der Schweiz?

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit Ihrem Facharzt, um detaillierte Informationen über die Po-OP mit Eigenfett / Brazilian Butt Lift Preise zu erfahren, jedoch liegen die ungefähren Kosten für diesen Eingriff bei CHF 6000.00, für jede weitere Sitzung bei CHF 4500.00.

Genauere Details finden Sie unter: lipoclinic.ch