+41 (0)844 44 66 88
Beratung Kontakt
Menü

Übermässiges Schwitzen, “Hyperhidrose“ genannt, ist die aussergewöhnlich hohe Schweissproduktion der Schweissdrüsen vor allem an den Händen, Füssen und in den Achselhöhlen. Wenn Männer an Hyperhidrose leiden, schwitzen sie auch stark bei mässigen Temperaturen und mit geringer körperlicher Belastung. Starkes Schwitzen bei Männern kommt doppelt so häufig vor wie bei Frauen und kann verschiedene Ursachen haben. Häufig wird auch keine Ursache gefunden. Übermässiges Schwitzen beim Mann kann an der Veranlagung oder am Lebensstil liegen, aber auch ein Zeichen einer Erkrankung sein.

Plötzlicher Schweissausbruch bei Männern passiert zum Beispiel aufgrund der Ernährung (z.B. scharfes Essen, Alkohol), Stress oder Übergewicht, kann aber auch am Material der Bekleidung liegen. Bei Männern ab mittlerem Alter ist auch Nachtschweiss ein unbeliebtes Leiden. Meistens ist starkes nächtliches Schwitzen bei Männern harmlos und leicht behandelbar. Kommt Nachtschweiss beim Mann aber häufiger vor und wird von anderen Beschwerden begleitet, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Schwitzen im Intimbereich ist auch ein weiteres unangenehmes Leiden bei Männern, vor allem wegen des unangenehmen Geruchs. Am besten wird dieses Problem mit einer Haarentfernung durch Rasur oder Laser gelöst. Denn auch am Gesäss befinden sich zahlreiche Schweissdrüsen, wo sich Schweiss und Bakterien gerne an der Körperbehaarung festsetzten, welche für den Geruch verantwortlich sind. 

Was tun gegen übermässiges Schwitzen? 

Sind die Ursachen bekannt, können Ernährungsumstellungen und Lebensstil-Anpassungen die Schweissausbrüche beim Mann regulieren. Ansonsten gibt es die Möglichkeit, Hyperhidrosis kosmetisch zu behandeln. In der BEAUTYCLINIC bieten wir zwei Methoden ohne nennenswerte Nebenwirkungen: Injektionen und miraDry.

Injektionen gegen starkes Schwitzen bei Männern

Durch die Injektion von Botulinumtoxin A in die Umgebung der Schweissdrüsen werden die Nerven blockiert, welche die Schweissproduktion aktivieren. Die Injektionen können an allen Körperstellen verabreicht werden, wo übermässiger Schweiss auftritt: in den Achselhöhlen, an Händen, Füssen, Kopf, Rücken oder Brust. Die Behandlung wirkt für ca. 4 bis 12 Monate, solange die Schweissdrüsen “gelähmt“ sind, danach kann die Behandlung regelmässig wiederholt werden. Diese Methode ist offiziell für die Behandlung von Hyperhidrose zugelassen und wird von manchen Krankenkassen (Zusatzversicherungen) übernommen. Die Hyperhidrose-Behandlung mit Botox ist eine rasche und fast schmerzfreie Therapie. Die Behandlung von Händen und Füssen wird im Dämmerschlaf durchgeführt, um die Schmerzen zu minimieren.

Dauerhafte Behandlung der Schweissdrüsen durch miraDry

Mittels Radiofrequenzhitze werden die feinen Schweissdrüsen in der Haut zerstört, während eine gleichzeitige Kühlung die Beschädigung der Haut verhindert. miraDry ist die erste FDA zugelassene Methode zur dauerhaften Schweissreduktion unter den Achseln. Ein grosser Vorteil besteht darin, dass im Normalfall in einer einzigen Sitzung Hyperhidrose dauerhaft behandelt werden kann. Nur in seltenen Fällen, bei sehr starker Hyperhidrose, muss die Behandlung wiederholt werden. Die miraDry-Behandlung dauert ca. 60-90 Minuten und wird in örtlicher Betäubung oder im Dämmerschlaf durchgeführt. Weitere Informationen zum Ablauf finden Sie hier.

Wieviel kostet die Hyperhidrosis-Behandlung beim Mann?

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch in unserer BEAUTYCLINIC, damit Sie detaillierte Informationen zu den Kosten einer Hyperhidrosis-Behandlung erfahren.

Injektionen gegen Schwitzen ab CHF 600.00
Kosten miraDry CHF 1900.00

Sie möchten mehr über eine Behandlung erfahren? Gerne sind wir jederzeit für Sie da!

Wir verstehen, dass eine ästhetische Behandlung wohl überlegt sein will. Gerne nehmen wir uns deshalb die Zeit, um Ihnen im Rahmen einer kostenlosen und unverbindlichen Erstkonsultation alle Fragen zu beantworten. Vereinbaren Sie noch heute Ihren Beratungstermin in einer unserer BEAUTYCLINICs.

Sollten Sie vor der Beratung eine kurze online Vorabklärung wünschen, können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren. Für Patienten, die nicht sehr mobil sind oder eine lange Anreise hätten, offerieren wir zudem Skype Konsultationen mit Dr. Linde.

Egal auf welchem Weg Sie uns erreichen wollen – wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören/lesen!

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.