Hyaluronsäure sollten Sie nie selber spritzen - Dr. Linde Blog

Hyaluronsäure sollten Sie nie selber spritzen

DIY Filler im Gesicht – das eigenständige Spritzen von Hyaluronsäure – hat sich in letzter Zeit zu einem gefährlichen Trend entwickelt. Das Material ist im Internet wegen mangelnder Regulierung leicht zugänglich, meist handelt es sich jedoch bei den online Verkäufen um Fälschungen. Viele Beauty Blogger befürworten und bewerben das selbstständige Injizieren von Hyaluron im Gesicht, DIY Anleitungen auf Youtube und Beiträge auf Social Media Kanälen lassen die Beauty-Behandlung leicht erscheinen. Das grösste Problem besteht bedauerlicherweise darin, dass die möglichen Nebenwirkungen den Nutzern verschwiegen werden. Natürlich spielt so manch einer mit dem Gedanken eines Selbstversuchs, meist aus Kostengründen. Aber Achtung: Hyaluronsäure selber spritzen ist gefährlich!

Diese Schönheitsbehandlung mag im Auge eines Laien leicht aussehen, ungelerntes Spritzen im Gesicht kann aber verheerende Folgen haben und in einigen Fällen sogar lebensbedrohlich sein. Die Injektion von Filler und Botox ist komplex, da es intensive Kenntnisse der Anatomie sowie Physiologie bedarf, um das Gewebe sowie die Muskulatur im Gesicht zu verstehen. Schönheitsärzte trainieren und lernen jahrelang, um richtig und sicher zu injizieren. Ausserdem ist das Experimentieren an anderen Menschen strafbar. Kürzlich wurde eine deutsche Beauty Influencerin zu vier Jahren Haft verurteilt, weil sie Interessentinnen ohne Berechtigung Lippen und Nasen mit Hyaluronsäure aufspritzte. Bitte führen Sie keine Selbstbehandlungen im Gesicht durch, und bringen Sie sich oder Ihre Mitmenschen nicht in Gefahr!

Das sind die Risiken einer Selbstanwendung mit Hyaluronsäure-Spritze

Oft wird gesagt, es gäbe so gut wie keine Risiken beim Hyaluron spritzen. Erfahrungsberichte beweisen das Gegenteil – vor allem bei Selbstversuchen. Bei der selbstständigen Unterspritzung mit Hyaluron besteht die Gefahr von optisch unerwünschten Ergebnissen und schmerzvollen Entzündungen. Die Risiken von misslungenem Spritzen im Gesicht sind nicht zu unterschätzen: Patienten berichten über Komplikationen wie zum Beispiel Hämatombildungen, Missbildungen, Verhärtungen, Transformation, Ödemen, Keloiden oder auch Infektionen. In übelsten Fällen können die Selbstversuche mit Hyaluronsäure sogar zu Blindheit, Gewebsnekrose (Gewebstod) oder einem Schlaganfall führen. 

Die meisten Hyaluron-Filler Hersteller verkaufen ihre Produkte nicht an Privatpersonen im Internet, weshalb die grosse Gefahr besteht, dass es sich um Fälschungen oder Mischprodukte handelt. Unreine Produkte verhalten sich anders, lösen sich teilweise kaum auf und können zu Verhärtungen im Gewebe oder sogar zu Infektionen führen, welche hartnäckige Geschwüre auslösen. Eine Patientin berichtete, ein zertifiziertes Produkt in Originalverpackung gekauft zu haben. Bedauerlicherweise war das Produkt mit gesundheitsgefährdendem Silikon gestreckt, welches sie operativ entfernen lassen musste. 

Welche Folgen kann eine schlechte Behandlung haben?

Hyaluronsäure selber spritzen bringt nicht nur gesundheitliche Risiken mit sich, eine schlechte Behandlung kann auch ästhetische Folgen mit sich ziehen. Bei der falschen Dosierung des Materials können zum Beispiel Schlauchbootlippen oder Papageienschnabel entstehen. Unnatürliche Asymmetrien wie ein schiefes Gesicht oder mangelnde Mimik sind weitere unerwünschte Konsequenzen. Aber es gibt noch viel mehr, das “schief“ gehen kann: maskenhaftes Lächeln, Beulen im Gesicht, verstärkte Tränensäcke, unproportionale Wangen, etc. Obwohl Hyaluronsäure nicht permanent im Körper bleibt, kann es Monate bis sogar Jahre dauern, bis sich das Material abbaut. Überlegen Sie es sich deswegen gut, ob Sie Ihre Lippen selber aufspritzen möchten.

Nur erfahrene Behandler können Hyaluronsäure wieder auflösen

Verpatzte Selbstversuche können von Spezialisten gerettet werden, denn Hyaluronsäure lässt sich durch Hyaluronidase auflösen, sofern es sich nicht um ein Mischprodukt handelt. Es ist aber sehr wichtig, den Namen des eingespritzten Produkts zu kennen, um eine Wiederherstellung des Normalzustands zu ermöglichen. 

Hyaluronsäure selbst injizieren ist keine gute Alternative, um Geld zu sparen – im Gegenteil. Der Preis dafür kann sehr hoch ausfallen, finanziell wie auch gesundheitlich und psychisch.

KOSTENLOSE ONLINE TERMINVEREINBARUNG

Vereinbaren Sie hier einen Termin für eine kostenlose Erstberatung! (Lipödem- und Venenabklärungen werden nach TARMED verrechnet)

Terminvereinbarung