Die besten und nützlichen Tipps gegen grosse Poren - Dr. Linde Blog

Die besten und nützlichen Tipps gegen grosse Poren

Was sind eigentlich Poren? Unsere Haut hat zwei Arten von Löcher: die Schweissdrüsen und die Haarfollikel. Dank der Evolution sind wir nicht mehr so behaart wie vor einigen Jahrtausenden, und Rasierapparate sowie Laserbehandlungen lassen unsere Behaarung ganz leicht verschwinden. Die Haut erkennt jedoch nicht, ob Haar vorhanden ist oder nicht und trägt weiterhin auch leere Haarfollikel. Diese haarlosen oder mit Mikrohaar besetzten Follikel sind als Poren bekannt, die auch ohne Haar in Takt sind. Das heisst, die Öldrüsen, die für die Befeuchtung der Haare verantwortlich sind, produzieren weiterhin Fett, welche schlussendlich die Haut anstelle der Haare damit versorgen. 

Was verursacht die grossen Poren?

Eine weitere Funktion des Öls aus den Poren ist es, Schmutz zu eliminieren und die Haut zu entgiften. Je nach Ausmass des Schmutzes sind die Poren überfordert. Somit entstehen einerseits Entzündungen, die als Pickel ausbrechen, oder die Poren vergrössern sich, um mehr Fett zu produzieren und mehr Schmutz behandeln zu können. Schmutz kann von aussen kommen, z.B. aus verschmutzten Umgebungen, aber auch von innen, was durch die Ernährung bestimmt wird. Aber was tun gegen grosse Poren, wenn Reinigung und Nahrungsumstellung nicht helfen? Weitere Gründe für vergrösserte Poren sind Sonne, Genetik, Hormone, allgemeine Gesundheit sowie Alterung. Wir zeigen Ihnen einige Tipps, wie Sie kurzfristig Poren verfeinern können und auch mögliche Behandlungen für längerfristige Ergebnisse.

Auch Hollywood Stars leiden an vergrösserten Poren

Nicht einmal Celebrities bleiben von grossen Poren verschont: Wir bewundern sie auf Fotos und in Filmen, und beneiden sie um ihre schöne glatte Haut. Warum scheint die Haut der Celebs trotz grosser Poren so makellos? 

celebrityclose-up.com

Grosse Poren werden optisch kaschiert

Poren verfeinern sich nicht über Nacht. Die schnellste Lösung zum grosse Poren verkleinern (wenigstens optisch) ist mithilfe von Make-Up. Wir haben einige Tricks vom Celebrity Make-Up Artist Daniel Martin zusammengestellt, welcher verantwortlich ist für die Airbrush-Teints von Stars wie Olivia Palermo, Elizabeth Moss oder Jessica Alba.

Embed from Getty Images

1. Haut vorbereiten. Bevor die Foundation aufgetragen wird, das Gesicht mit genügend Feuchtigkeit versorgen. Dazu eignet sich feuchtigkeitsspendender Toner, Mizellen Gesichtswasser oder leichte Peeling Pads.

2. Poren auffüllen. Silikonhaltige Grundierungen erschaffen eine glatte Oberfläche für die Foundation. Tupfend auftragen, denn reiben kann dazu führen, dass das Produkt von der Haut abrollt. Von täglicher Anwendung wird abgeraten, beim Verwenden jeden Abend die Haut gründlich reinigen und zwei- bis dreimal die Woche ein Peeling durchführen, damit die Poren nicht verstopfen.

3. Foundation. Kreisend mit einem Pinsel auftragen, um die Poren weich zu zeichen

4. Mit transparentem Puder “air-brushen“.

Was genau hilft gegen grosse Poren? 

Was hilft gegen grosse Poren ist als allererstes eine regelmässige Gesichtsreinigung. Die Poren sollen möglichst von Schmutz, überschüssigem Fett und toter Haut verschont bleiben. Um die Reinigung zu intensivieren, kann mit Behandlungen wie Tonerde-Gesichtsmasken und Peelings nachgeholfen werden. 

Oft wird bei öliger Haut auf Crèmes verzichtet. Tatsächlich dringen jedoch feuchtigkeitsspendende Produkte in die tieferen Hautschichten ein und helfen dabei, die Talgproduktion auszubalancieren. Bei grossen Poren empfehlen sich leichte und wasserbasierte Feuchtigkeitscrèmes. Crèmes mit LSF oder Sonnencrème ist ein weiteres Muss, denn die Sonne trocknet die Haut aus und lässt die Poren grösser aussehen. 

Hautfreundliche Säuren wie Milchsäure, Phytinsäure oder Glykolsäure sind aufbauend und regen die Zellerneuerung für ein glatteres Hautbild an. Retinol ist ein weiterer erfolgsversprechender Wirkstoff, welcher einen leichten Peeling-Effekt sowie eine sehr wirksame Form vom Vitamin A enthält. Retinol kann die Poren auf die Dauer verfeinern, allerdings sind die Ergebnisse erst nach langzeitiger und regelmässiger Anwendung ersichtlich.

Wenn keine dieser Änderungen in Ihrer Tagesroutine Ihre Poren verkleinern, wenden Sie sich an Ihren Hautpflegespezialisten. Professionelle Behandlungen wie Micropeelings und Laserbehandlungen verfeinern das Erscheinungsbild der Poren, indem neues Kollagen gebildet wird.

KOSTENLOSE ONLINE TERMINVEREINBARUNG

Vereinbaren Sie hier einen Termin für eine kostenlose Erstberatung! (Lipödem- und Venenabklärungen werden nach TARMED verrechnet)

Terminvereinbarung