Ihre Anti-Aging Medizin: 9 Tipps, um jünger auszusehen - Dr. Linde Blog

9 Tipps, die Sie jünger aussehen lassen!

Ihre Anti-Aging Medizin: 9 Tipps, um jünger auszusehen

Jeder Mensch möchte jung, frisch und attraktiv aussehen. Mit zunehmendem Alter suchen wir nach Möglichkeiten, wie wir die Qualität der Haut unterstützen können. Wer ein gepflegtes Aussehen behalten möchte, sollte viel auf Gesichtspflege, Ernährung und Sport achten. In diesem Artikel bringen wir Ihnen 9 Tipps, was Sie für sich selbst tun können, damit Sie sich lebenslang über eine strahlende Haut freuen können!

1. Achten Sie auf die Gesichtspflege

Die richtige Gesichtspflege hat einen grossen Einfluss auf das jugendliche Aussehen. Bevor Sie sich für ein Schönheitsprodukt entscheiden, sollten Sie Ihren eigenen Hauttyp kennen, um den gewünschten Anti-Aging-Effekt zu erzielen.

Bei sehr trockener Haut sind fettreiche Crèmes die beste Wahl; hier sollten Sie jedoch darauf achten, dass das Produkt zusätzlich genügend Feuchtigkeit spendet. Bei einer Mischhaut empfiehlt es sich, verschiedene Produkte zu kombinieren.

Junge Menschen sollten bei der Gesichtspflege auf eine ausreichende Feuchtigkeit Wert legen, ältere Haut erfordert dagegen eine aufpolsternde und tiefenwirksame Crème. Sie sollten die Hautcrèmes Tag und Nacht verwenden; ideal wäre es, wenn die Hautstruktur zudem mit einem Serum verbessert werden könnte. Durch eine optimale Hautpflege können Sie Ihr Gesicht aufpolstern und kleine Fältchen reduzieren. Eine gezielte Anti-Aging Hautpflege wird ab 40 empfohlen. Jeder von uns möchte doch auch im höheren Alter gesund und frisch aussehen!

2. Peelen Sie sich regelmässig

Unsere Haut erfordert eine regelmässige Pflege, Crèmes alleine genügen nicht. Wichtig ist zudem ein regelmässiges Peeling für eine strahlende, reine Haut.

Da sich unsere Haut ständig selbst erneuert, stösst sie tote Hautzellen ab. Um der Haut nachzuhelfen, müssen wir sie immer wieder peelen, wenn wir verstopfte Poren oder Akne vermeiden wollen. Ein- oder zweimal pro Woche sollten Sie also Peelings in Ihre Schönheitsroutine integrieren. Und keine Angst: Moderne Peelingprodukte sind überhaupt nicht aggressiv und beinhalten meist natürliche Substanzen wie Zucker, Reis oder Fruchtkerne. Eine zweite Variante ist die Peelingbürste für das Gesicht, welche zusätzlich die Durchblutung der Haut fördert. Nach dem Peeling wird Ihre Haut bereit sein, weitere Pflege besser “aufzusaugen”.

3. Versuchen Sie Dampfbaden

Das Dampfbad hat einen sehr guten Einfluss auf unsere Haut. Die Temperatur von 45-60°C hat positive Auswirkungen auf angespannte Nerven und verkrampfte Muskeln. Durch feuchte Wärme und Wasserdampf wird unser Körper langsam und schonend erhitzt. Nach dem Dampfbad sollten Sie die Haut mit kaltem Wasser waschen, damit sich die Poren wieder verschliessen. Und das Ergebnis? Eine reine und wohl durchblutete Haut!

4. Arbeiten Sie am Augenaufschlag

Es ist wichtig, sich um den empfindlichen Augenbereich richtig zu kümmern. Nur mit richtiger Pflege und genug Schlaf können wir auch nach 50 einen frischen Blick haben. Möchten Sie Rötungen und rasche Faltenbildung im Augenbereich vermeiden? Tragen Sie Ihre Crème sorgfältig auf und klopfen Sie sie sanft mit dem Ringfinger ein.

5. Schlafen Sie ausreichend

Unser Körper reagiert auf Schlafunregelmässigkeiten mit höchster Empfindlichkeit. Idealerweise sollten Sie 7-8 Stunden schlafen, wenn Sie ein jugendliches Aussehen behalten möchten. Der Schlafmangel hat einen negativen Einfluss auf den ganzen Körper, Sie sollten also einen natürlichen Rhythmus von Schlafen und Wachen langfristig beachten. Gerade die Augenpartie verrät zuerst, dass Sie nicht genügend schlafen!

6. Färben Sie Ihr Haar

Wissen Sie, dass Sie mit der richtigen Haarfarbe jünger aussehen können? Ihre Haarfarbe sollten Sie jedoch sorgfältig auswählen: Ein guter Coiffeur wird Ihnen sicherlich die Farbe empfehlen, mit der Sie viel jünger aussehen werden, die gleichzeitig aber auch zu Ihnen passt. Blond, dunkel oder rot? Sie wissen selbst, in welcher Farbe Sie sich am attraktivsten fühlen werden!

7. Tragen Sie Sonnenbrille

In Sonnenbrillen sehen Sie sehr stylisch aus. Dies ist jedoch nicht der einzige Vorteil, den Sonnenbrillen mit sich bringen! Sie lassen uns auch jünger aussehen. Wie ist dieses möglich? Hinter den Gläsern lassen sich die Augenringe und Fältchen gut verstecken. Die empfindliche Haut im Augenbereich wird darüber hinaus vor UV-Strahlen und vor der Bildung neuer Falten geschützt. Aber nicht nur draussen, sondern auch im Büro sollten Sie manchmal auf Ihre Kontaktlinsen verzichten und Ihre normale Brille tragen. So können Sie müde Augen verstecken und einen neuen Look gewinnen.

8. Bewegen Sie sich

Wer fit und gesund bleiben möchte, sollte auf regelmässige Bewegung achten. Es ist nicht nötig, die sportlichen Aktivitäten auf einem professionellen Niveau auszuüben, Sport sollte Ihnen an erster Stelle Freude bringen. Haben Sie gewusst, dass Bewegung an frischer Luft Glückshormone freisetzt? Auch im Alltag können Sie die körperliche Aktivität steigern: Sie können viel zu Fuss gehen oder Velo statt Auto fahren. Die Auswahl an verschiedenen Sportarten ist sehr breit; Sie finden sicherlich die sportliche Betätigung, die Ihrem Temperament entspricht!

9. Anti-Aging Medizin: es geht auch ohne OP

Moderne Anti-Aging Verfahren bieten Methoden, die den Alterungsprozess im Körper verlangsamen. So können Sie das Leben auch im zunehmenden Alter geniessen. Dr. med. Nikolaus Linde, Chefarzt der BEAUTYCLINIC in der Schweiz, bietet hierzu zahlreiche innovative Anti-Aging Verfahren. Durch ein ausführliches Beratungsgespräch und eine detaillierte Untersuchung wird das Behandlungskonzept individuell bestimmt. Neben medikamentöse Behandlungen (Naturheilprodukte) bieten wir auch Infusionen sowie Vitaminkuren an.

Möchten Sie mehr über unsere Angebote erfahren? Mehr Info zu der Anti-Aging Medizin von Dr. Linde finden Sie auf der Webseite der BEAUTYCLINIC.
https://www.beautyclinic.ch/anti-aging/

KOSTENLOSE ONLINE TERMINVEREINBARUNG

Vereinbaren Sie hier einen Termin für eine kostenlose Erstberatung! (Lipödem- und Venenabklärungen werden nach TARMED verrechnet)

Terminvereinbarung