3 Hausmittel gegen Cellulite

Hilfe, Dellen-Alarm! Versuchen Sie die folgenden drei Hausmittel im Kampf gegen Orangenhaut. 

Die meisten Frauen leiden an Cellulite, auch “Orangenhaut” genannt. Unter Cellulite wird ein Aufquellen der Fettzellen im Unterhautfettgewebe verstanden, das in Kombination mit einem schwachen Bindegewebe zu einem unregelmässigen Relief unter der Haut insbesondere am Bauch, Po und an den Oberschenkeln führen kann. Wie stark die Cellulite ausfällt, ist genetisch vorgegeben: Eine schlechte Durchblutung, eine dünne Haut, Wassereinlagerungen oder ein aufgeräumtes Bindegewebe können Ursachen für Cellulite sein resp. diese verschlimmern.
 .
Es gibt unterschiedliche Methoden, um das Erscheinungsbild von Cellulite zu mindern. Kennen Sie diese drei Hausmittel bereits?
orange-peel-273151_1920
.
Petersilie
Frische Petersilie hacken und mit einem Becher heissem Wasser übergiessen, fünf Minuten lang ziehen lassen, täglich einen Becher davon trinken. Petersilie hilft, den Körper zu entschlacken und Wasseranlagerungen abzubauen.
 .
Kartoffeln
Eine rohe Kartoffel schälen und scheibchenweise auf die betroffenen Stellen legen. Anschliessend ein Baumwolltuch darum wickeln und die Kartoffeln 15min lang einwirken lassen: Dies strafft das Bindegewebe. Bei Bedarf diesen Vorgang wöchentlich wiederholen.
 
Kaffeesatz
Regelmässig nach dem Duschen die Haut zehn Minuten lang mit Kaffeesatz (evtl. etwas Olivenöl beimischen, um die Pflegewirkung zu maximieren) massieren, anschliessend gründlich abduschen. Koffein regt die Durchblutung an, wirkt entwässernd und hilft, schwaches Bindegewebe zu straffen.
Quelle: Eigenes Archiv

KOSTENLOSE ONLINE TERMINVEREINBARUNG

Vereinbaren Sie hier einen Termin für eine kostenlose Erstberatung! (Lipödem- und Venenabklärungen werden nach TARMED verrechnet)

Terminvereinbarung