Po-Modellierung

Immer mehr Frauen wünschen sich einen ästhetischen Po – Stars wie die Kardashians haben vorgelegt. Rund, fest und passend zum restlichen Körper soll er sein. In der Realität “hängt“ der Po allerdings oft, zeigt Cellulite oder hat sein Volumen verloren.

Für einen perfekten Po benötigt es oftmals mehrere Ansätze an Behandlungen. Sport führt zwar zu einer Straffung der Muskulatur und mehr Volumen, doch ist das Ergebnis anatomisch begrenzt. Wir offerieren verschiedene ästhetische Behandlungen, die bei Bedarf auch kombiniert werden können: Eigenfett ist die beste Methode, um das Gesäss schnell und effektiv zu formen – gleichzeitig können andernorts unerwünschte Fettpolster entfernt werden. Sculptra® ist dann die Methode der Wahl, wenn jemand sich mehr Volumen am Gesäss wünscht, aber nicht über genügend Eigenfett verfügt. Viele Frauen wünschen sich jedoch gar keine Vergrösserung des Pos, sondern in erster Linie eine Straffung; in solchen Fällen ist Endopeel eine gute Lösung. Implantate empfehlen wir nicht (und setzen auch keine ein), weil das potentielle Risiko für Komplikationen zu gross ist.  

Gesässaufbau mit Eigenfett

Mit dieser Behandlung kann der Po sanft und natürlich geformt werden mittels körpereigenem Fett, welches an anderen Orten stört.

Im Vordergrund des Gesässaufbaus mit Eigenfett steht die Planung des Eingriffs, der immer individuell auf jede Person, ihre Anatomie sowie Wünsche zugeschnitten wird. Zunächst werden unerwünschte Fettpolster abgesaugt, wobei hier darauf zu achten ist, dass das Fett an den Flanken wie auch an der Taille komplett entfernt wird. Durch diese Modellierung alleine wird die Körpersilhouette oberhalb des Pos so verändert, dass die Taille schmaler wirkt, was automatisch die Rundung des Pos betont. Parallel dazu wird der Übergang vom Rücken zum Po definiert.

Das eigene Fett wird benutzt, um das Gesäss sanft und effektiv zu modellieren: Die seitlichen Regionen am Po, die eingedrückt wirken, werden in der Regel aufgefüllt wie auch die zentrale Po-Region, die für die Vorwölbung des Pos verantwortlich ist. Diese Kombination führt zu der gewünschten Rundung des Hinterteils, was auch als “Brazilian butt“ bekannt ist. 

Für eine besonders schonende Eigenfett-Entnahme empfehlen wir die Wasserstrahl (WAL) Fettabsaugung, bei der Einwachsraten von bis zu 70% erzielt werden können. Ein Teil des implantierten Fetts wird vom Körper abgebaut; der Rest, der nach 4-6 Wochen noch vorhanden ist, bleibt für immer. Je nach Grösse der vorhandenen Fettdepots können pro Sitzung 200-300ml Fett implantiert werden, doch ist es möglich, mit der sogenannten “supercharged“ Methode (bei einem BMI von über 26) noch grössere Mengen an Fett zu injizieren.  

Die Modellierung des Pos wird ambulant im Dämmerschlaf und in örtlicher Betäubung durchgeführt. Direkt nach der Behandlung können Sie wieder nach Hause gehen und schon zwei Tage später wieder zur Arbeit, Sport ist nach ungefähr zwei Wochen wieder möglich. Die Kosten liegen bei CHF 6000.00 für die erste Sitzung und bei CHF 3000.00 für jede weitere Behandlung.

Ich weiss nicht genau, wie Niko das hässliche Bild hier links eingebaut hat... ich kann es nicht löschen, und es verlinkt mich direkt auf eine Webseite, wenn ich darauf klicke. Bitte dieses Bild NICHT auf der Webseite brauchen, das ist eher abschreckend und unnötig. 

Sculptra®

Der “Kardashian Po Lift“ – den Po vergrössern durch Injektionen mit Sculptra®, ganz ohne Operation.

Einen schönen, vollen und runden Po zu haben ist der Traum vieler Frauen – Kim Kardashian lebt es vor. Die Methode der Wahl ist die Po-Vergrösserung mit Eigenfett, doch gibt es viele schlanke Frauen, bei denen keine Eigenfett-Entnahme möglich ist. Bisher gab es bei solchen Patienten ausser Implantaten keine Möglichkeit, um das Gesäss zu vergrössern.

Als neue Methode hat sich mehr und mehr der "Kardashian Po Lift" etabliert, bei der Sculptra®​ (eine Poly-L-Milchsäure) injiziert wird. Diese Substanz ist aus der Chirurgie seit Jahrzehnten bekannt und wird seit über 20 Jahren zum Aufbau von Volumen im Gesicht eingesetzt. Anders als ein Filler regt Sculptra® die Produktion von Kollagen an und führt zu einem natürlichen, langfristigen Gewebeaufbau. Das Ergebnis ist daher immer ganz natürlich, Operationsnarben entfallen.

Die Behandlung dauert 30 Minuten, und die Injektionen sind so gut wie schmerzfrei. In der Regel sind alle vier Wochen 3-4 Behandlungen notwendig, um ein schönes Ergebnis zu erzielen; pro Sitzung werden dabei normalerweise ca. 4 Ampullen injiziert. Es gilt zu beachten, dass es bis zum finalen Ergebnis einige Wochen oder sogar Monate braucht, da die körpereigenen Prozesse Zeit benötigen für den gewünschten Gewebeaufbau. Ist das Resultat aber einmal erreicht, hält es mehrere Monate – wenn nicht sogar Jahre – an, und bedarf in der Regel nur wenig Auffrischung.

Die Behandlung mit Sculptra® hat den Vorteil, dass keine “Auszeit“ nötig ist: Direkt nach der Behandlung können Sie zurück zur Arbeit, Sport treiben oder sogar nach draussen in die Sonne. Nebenwirkungen wie bei Implantaten (nur mit Vollnarkose) treten nicht auf, und auch eine Fettabsaugung entfällt.

Die Kosten der Behandlung betragen CHF 1200.00 für 4 Ampullen. In der Regel sind 3-4 Behandlungen nötig, manchmal auch mehr; die Kosten liegen somit insgesamt ungefähr ähnlich wie bei Implantaten. Die Sculptra Methode ist für jede Person unabhängig vom Alter geeignet.

Endopeel

Anders als es der Name suggerieren könnte, handelt es sich bei der Endopeel-Behandlung nicht um ein Peeling, sondern um eine innovative Methode, die es erlaubt, den Körper zu formen resp. zu straffen. Viele Frauen wünschen sich nicht unbedingt ein grösseres, aber ein “knackiges“ Gesäss – Endopeel eignet sich hervorragend dafür, einen schlaffen oder hängenden Po wieder “in Form“ zu bringen.

Die Behandlung ist sehr einfach: Nach einem bestimmten vorgegebenen Schema wird eine Substanz zwischen Haut und Muskulatur injiziert, was es erlaubt, Körperregionen nach Wunsch zu formen. Ideale Regionen sind: “Bananenfalte“ (Wulst unter der Pobacke), ein “hängender“ Po, aber auch eine bessere Definition von Körperpartien wie Armmuskulatur, Sixpack oder die Straffung hängender Gesichtspartien sind dank dieser Methode möglich. 

Die Behandlung mit Endopeel dauert ca. 30 Minuten und ist schmerzlos, direkt nach der Behandlung ist das Ergebnis ersichtlich und Sie können zur Arbeit oder zum Sport gehen. Üblicherweise muss Endopeel alle 4 Wochen 3 Mal wiederholt werden, danach genügt eine Behandlung alle 6 Monate. Der Kostenpunkt einer Behandlung liegt bei CHF 1800.00.