Hautverjüngung

Neben der Behandlung von Falten und der Straffung "hängender“ Hautpartien im Gesicht ist für ein gutes Aussehen eine frische, vital wirkende Gesichtshaut wichtig. Hierzu ist es oftmals notwendig, die Spuren der Sonneneinstrahlung wie Altersflecken und sonstige Pigmentstörungen zu behandeln, Hautgewächse zu entfernen sowie einer fahlen, trockenen Haut ihre Feuchtigkeit und Durchblutung zurückzugeben.

Die minimal-invasive Mikropunkt-Technologie bewirkt unter anderem eine Neubildung von jugendlich elastischem, neuen Kollagen. Während der Behandlung werden hunderte winzige Gewebesäulen − dünner als 0,1 mm − in die Haut gelasert. Zwischen den bewusst geschädigten Hautstellen, die mit dem blossen Auge praktisch nicht zu erkennen sind, und den unbehandelte Hautarealen findet eine rasche Heilung statt, die frische neue Haut hervorbringt, wodurch das gesamte Hautbild verfeinert und verjüngt wird. Da sich das Verfahren die Selbstheilung der Haut zunutze macht, resultiert ein harmonisches und natürliches Ergebnis.

Bei den meisten Patienten kann das gewünschte Ergebnis in 4 Behandlungen im Abstand von 2 bis 3 Wochen erreicht werden. Das vollständige Resultat entwickelt sich langsam und ist, wie in der Lasertechnologie üblich, in voller Ausprägung meist erst nach mehreren Monaten zu beobachten. Diese neue, schonende und zugleich verblüffend effektive Behandlungsmöglichkeit für ein ebenmässiges Hautbild wurde bereits von der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft preisgekrönt.