Hautverjüngung

Neben der Behandlung von Falten und der Straffung "hängender“ Hautpartien im Gesicht ist für ein gutes Aussehen eine frische, vital wirkende Gesichtshaut wichtig. Hierzu ist es oftmals notwendig, die Spuren der Sonneneinstrahlung wie Altersflecken und sonstige Pigmentstörungen zu behandeln, Hautgewächse zu entfernen sowie einer fahlen, trockenen Haut ihre Feuchtigkeit und Durchblutung zurückzugeben.

In der Regel sind hierfür verschiedene Methoden notwendig. Die Behandlung der Sonnenschäden und Hautgewächse erfolgt idealerweise durch den Laser als sogenannte fraktionierte Behandlung. Die Regeneration der Haut erfolgt durch die Microdermabrasion, Peelings, PRP und Kosmetik.

Microdermabrasion

Microdermabrasion – auch "Sandpeel"," Landsteinpeel" oder "Powerpeel" genannt – ist eine der sanftesten, sichersten und besten Methoden, um alternde, sonnengeschädigte oder narbige Haut zu behandeln und ihr Erscheinungsbild deutlich zu verbessern. Im Gegensatz zu anderen alt bewährten Abschleifverfahren der Haut ist die Microdermabrasion sanft, schmerzfrei und verursacht keine Hautschädigung. Häufig wird Microdermabrasion angewendet zur Vor- oder Nachbehandlung sowie in Kombination mit Laserbehandlungen oder auch bei einer Akne-Therapie. Microdermabrasion eignet sich für Patienten jeden Alters und jeglicher Hautbeschaffenheit.

Bei der Microdermabrasion werden winzige Kristalle auf die Haut geblasen, die in Bruchteilen von Sekunden mit den abgeschmirgelten toten Hautzellen wieder aufgesaugt werden. 

Die Microdermabrasion ist absolut schmerzfrei und verursacht keine Auszeit. Die Haut ist wenige Stunden nach der Behandlung etwas rosiger und eventuell leicht gerötet. Hier kann bei Bedarf ein abdeckendes Make-Up verwendet werden.

Für optimale Resultate empfehlen wir 6-12 Wochen Therapie mit wöchentlichen Behandlungen. Die Frequenz der Behandlungen hängt vom Grad der Hautschädigung ab.

Vorteile

  • ohne Nebenwirkung durchführbar
  • sehr schöne Ergebnisse auf einfache Art
  • günstig
  • keine Negativliste bei der Nachbehandlung
  • beliebig wiederholbar
  • in der Mittagspause durchführbar

Nachteile

  • manchmal zu schwache Wirkung

Kostenpunkt: CHF 100.00-CHF 200.00 pro Behandlung, oftmals ca. 8 Behandlungen nötig, häufig als Kombination mit anderen Behandlungen

Peelings

Das chemische Peeling ist eine wirkungsvolle Methode zur Entfernung von Fältchen im Gesichtsbereich und zur Auffrischung fahl wirkender, witterungsgeschädigter Haut mit ihren typischen Veränderungen, wie der Bildung kleiner Gefässe und Flecken. 

Beim Peeling wird durch den Einsatz chemischer Substanzen die oberste Hautschicht mit ihren Unregelmässigkeiten und Veränderungen entfernt. Schon kurz darauf entsteht eine neue, deutlich glattere Hautschicht mit einem ebenmässigen Bild.

Chemische Peelings (Schälkuren) werden mit unterschiedlichen Lösungen durchgeführt, wie zum Beispiel mit Fruchtsäuren, Trichlor-Essig-Säuren, Jessner-Lösungen und Phenol.

Grundsätzlich muss vor jeder Planung eines chemischen Peelings eine exakte Hautanalyse erfolgen. Je nach Hautveränderungen und Vorstellungen des Patienten wird dann das Peeling gewählt, das die besten Resultate erzielt. Peelings werden in unterschiedliche Wirkungstiefen eingeteilt: 

 

Oberflächliche Peelings

Das oberflächliche Peeling dient vor allem der Hautauffrischung und -verjüngung. Durch die chemischen Substanzen werden die Bindungen zwischen den Hornzellen und der äusseren Hautschicht gelöst, dadurch findet eine schnellere Regeneration der Hornschicht sowie eine Stimulierung des Kollagenaufbaus statt. Es zeigen sich keine entstellenden Veränderungen im Gesicht, dafür benötigt es oftmals Wiederholungen.

Oberflächliche Peelings werden eingesetzt bei Hautalterung (stumpfer Haut, Teint ohne Glanz, Fältchen, Pigmentflecken), unreiner Haut (offene und geschlossene Akne-Komedonen, Neigung zu kleinen Pickeln, grobe Poren), Melasma und Chloasma (braune Flecken im Gesicht durch die Kombination von Schwangerschaftshormonen und Sonnenlicht).

Ein neues Peeling – Cosmelan – kann pigmentierte Veränderungen wie Altersflecken, Sommersprossen und andere dunkle Hautveränderungen entfernen. Diese Behandlung basiert auf der Hemmung des Tyrosinase Enzymes, dem "Schlüsselenzym“ im Melaninbildungsverfahren. Cosmelan ist ein sehr einfaches und anwenderfreundliches Verfahren, das leicht an die Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden angepasst werden kann. 

Vorteile Cosmelan:

  • sehr wirksam für alle Typen von Melasma
  • schnelle und einfache Depigmentation
  • vereinbar mit allen Hauttypen (auch dunkle Haut)
  • Verjüngung und Helligkeit für die Haut
  • die Behandlung kann das ganze Jahr durchgeführt werden
  • keine Hydrochinone, kein TCA
  • hohe Sicherheit, auch für dunkle Hauttypen

Die Behandlung dauert 30min, gefolgt von einem Heimpflegeprotokoll. In einem ersten Schritt wird die Haut gründlich gereinigt. Anschliessend wird die Cosmelan Maske aufgetragen, die mehrere Stunden einwirken muss (Sie gehen mit der Maske nach Hause). Die Nachbehandlung besteht aus dem Auftragen einer speziellen Crème, die den Abheilungsvorgang unterstützt; bereits wenige Tage nach dem Peeling sieht die Haut viel besser aus.  

 

Mitteltiefe Peelings

Das mitteltiefe Peeling ist ähnlich wie das oberflächliche Peeling, muss aber nicht so häufig wiederholt werden und der Verjüngungseffekt ist von längerer Dauer. Der Therapieverlauf beim mitteltiefen Peeling ist ähnlich dem Oberflächenpeeling: Nach dem Peeling finden Schäleffekte der Haut statt, welche sich im Rahmen einer Nachbehandlung mit pflegenden Crèmes sehr gut verstecken lassen. Eine ausgeprägte Veränderung im Gesicht, die für das Umfeld sofort sichtbar wäre, findet nicht statt. Direkt nach dem Peeling sind Sie gesellschaftsfähig.

 

Tiefe Peelings und Laser

Bei einem tiefen Peeling reicht die chemische Veränderung bis zur unteren Hautschicht. Hier wird oftmals eine Lösung eingesetzt, die gezielt tief in die Haut eindringt. Dieser Effekt führt zur Verwischung tiefer senkrechter Falten im Bereich der Lippe, der Augen (Krähenfüsse) und der Stirn (horizontale Stirnfalten). Allerdings benötigt es hierbei auch eine entsprechend starke Reaktion. Die Gesichtshaut quillt auf, rötet sich und die äussere Hornschicht wird abgestossen; diese Heilphase dauert etwa 14 Tage. Aus diesem Grund sollte ein paar Tage frei genommen werden, da das Gesicht "entstellt" aussehen kann. 

Wir verwenden zum tiefen Peeling oftmals alternativ den fraktionierten CO2 Laser. Dieser erzielt ähnliche Ergebnisse mit weniger Nebenwirkungen. 

PRP (Platelet-Rich Plasma)

Die neueste Innovation im Bereich der ästhetischen Medizin ist die Hautverjüngung und Biostimulation durch einen Extrakt aus dem eigenen Blut, dem sogenannten PRP (Platelet-Rich Plasma, "plättchenreiches Plasma"). 

Hierbei handelt es sich um eine spezielle Aufbereitung aus dem Blut, indem sich hochkonzentriert Bluteiweisse und Blutplättchen befinden, die die Zellregeneration, die Kollagensynthese und die Hauterneuerung anregen. Wie andere Filler oder Botulinumtoxin wird dieses Konzentrat dorthin gespritzt, wo der Patient oder die Patientin Falten behandelt haben möchte. 

Die Behandlung mit PRP ist absolut natürlich und höchst effektiv: Im Gegensatz zu Botulinumtoxin (Botox) oder Hyaluronsäure regt die PRP-Anwendung die Zellenerneuerung an, indem sie das Wachstum von Kollagen, Haut- und Unterhautzellen stimuliert. Der Effekt ist langanhaltender, benötigt aber auch länger, bis er sichtbar wird. Die verjüngenden Faktoren werden direkt aus dem Blut gewonnen, Fremdstoffe von aussen können somit vermieden werden. 

Physiologie der PRP Therapie 

Aus dem körpereigenem Blut wird mittels Zentrifugation ein spezieller Extrakt aus thrombozytenreichem Blutplasma mit Zytokinen (Wachstumsfaktoren) gewonnen. Wissenschaftlich wird dieser Prozess als "PRP-Methode" bezeichnet. 

 

So wirkt die PRP Therapie  

Die Unterspritzung der Haut mit PRP führt zur Freisetzung von Fibroblasten, d.h. zur Aktivierung von Bindegewebezellen, die wiederum die Produktion von Elastin und Kollagen anregen. Die Bildung von Hyaluronsäure steigt, womit vermehrt Wasser gebunden und Feuchtigkeit gespeichert wird. Das unterspritzte PRP-Plasma lockt mesenchymale Stammzellen an, die dann den natürlichen Prozess der Geweberegeneration mit Kollagenneubildung aktivieren. Das Ergebnis der autologen Zell-Plasma-Therapie ist ein verbessertes Hautbild mit einer Erneuerung der Haut und des Bindegewebe von innen. Falten glätten sich, die Haut sieht gesünder und vitaler aus. Im Gegensatz zur Behandlung mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure − wo die Ergebnisse bis zu 6 Monaten halten − halten die Resultate der PRP Behandlung bis zu 2 Jahre an. 

 

Kombination von Eigenfett mit PRP-Plasma 

Gesichter, die müde und alt aussehen, benötigen meistens Volumen und das vor allem im Mittelgesicht (siehe Nofretete Lift). Eine Operation wie z.B. ein Face Lifting bringt oftmals nicht das gewünschte Ergebnis, weil es zwar strafft, aber nicht das fehlende Volumen regenerieren kann. 

Eigenfett eignet sich am besten zwecks Volumengebung, da es körpereigen ist und deshalb keine allergischen Reaktionen verursachen kann. Als besonders erfolgreich hat sich die Kombination aus Eigenfett und der gleichzeitigen Unterspritzung mit PRP-Plasma erwiesen. Das eigene Fett wird hierbei tief unter die Haut z.B. im Bereich der Wangen injiziert; das PRP hingegen oberflächlich gespritzt, d.h. direkt unter die Haut oder manchmal sogar direkt in die Haut. Durch diese Kombination kann erstmals rein biologisch eine vollständige Regeneration der Gesichtsregion erzielt werden, ohne fremde Materialien wie Hyaluronsäure oder Botulinumtoxin einsetzen zu müssen. Die Ergebnisse sind sofort sichtbar und deutlich besser als die der alternativen Behandlungsmöglichkeiten.

 

Kombination PRP mit Botox und/oder Filler 

In einigen Fällen benötigt ein Gesicht nur wenig Volumen, weswegen Hyaluronsäure eingesetzt wird. Bei starker mimischer Faltenbildung ist die zusätzliche Gabe eines Botulinumtoxins sinnvoll. Welche Materialien im Einzelfall zur Behandlung gewählt werden, wird jeweils individuell festgelegt. 

Die Anwendungsgebiete der PRP-Methode im Überblick:

  • Verbesserung des Hautbildes, Hautstraffung, Faltenglättung
  • Volumenaufbau im Gesicht in Kombination mit Eigenfett 
  • Lippenvergrösserung
  • "Liquid Lifting" oder "Biolifting" (nicht-operatives Face Lifting) als Kombinationsbehandlung mit Eigenfett
  • Stimulierung des Haarwachstums 
  • Schnelle Hautabheilung nach Laser- oder Peelinganwendungen 
  • Heilungsbeschleunigung bei kritischen Wunden
  • Verbesserung des Hautbildes im Bereich des Halses und des Dekolletés

 

Das Vorgehen 

Im persönlichen (kostenlosen) Beratungsgespräch werden die Wünsche der Patienten besprochen und ein ganz individueller Behandlungsplan festgelegt. Sie erhalten eine detaillierte fachärztliche Aufklärung über sämtliche alternativen Behandlungsmethoden, Risiken sowie Chancen einer Hautregeneration mit PRP-Plasma. Unser Ziel ist es, Sie bestens zu informieren, so dass Sie sich stets sicher und gut aufgehoben fühlen. 

 

Wie läuft die PRP Behandlung ab 

In einem ersten Schritt wird eine Blutentnahme benötigt, weshalb diese Methode in gewissen Fällen auch als "Vampire Lifting" bekannt ist. Die Aufbereitung des PRP im Labor dauert ungefähr 20 Minuten, der Extrakt muss dann sofort injiziert werden. Bei einer gleichzeitigen Behandlung mit Eigenfett dauert der Eingriff 1-2 Stunden, weil neben dem PRP auch noch das Eigenfett "gewonnen" und aufbereitet werden muss. 

Auf Wunsch wird das Painless Verfahren eingesetzt, so dass der Patient in einen Sekundenschlaf verfällt und von der Behandlung selbst nichts mitkriegt.

 

Risiken und Nebenwirkungen 

PRP ist ein körpereigenes Produkt, so dass allergische oder andere Reaktionen nicht auftreten können. Als mögliche Nebenwirkungen sind einzig die Folgen der Injektion (also eine leichte Rötung der Einstichstelle oder ein kleiner blauer Fleck) bekannt.

Kostenpunkt: ab CHF 500.00, bei zusätzlichem Einsatz von Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure erhöht sich der Betrag entsprechend um das eingesetzte Material. Die gleichzeitige Verwendung von Eigenfett zwecks Volumengebung beginnt bei CHF 1900.00.

Kosmetik

Unser professionelles Team sorgt dafür, dass Sie ohne Aufwand, rund um die Uhr und in allen Lebenslagen so perfekt wie möglich aussehen. Wir führen die Gesichtspflege nach "allen Regeln der Kunst“ durch inklusive Peeling-Tiefenreinigung, Brauen faconieren, Vapozon, biologische Ampulle, Gesichtsmassage, Maske oder Packung (evtl. Färben von Wimpern und Brauen), Pflege etc. Entspannungsmassagen gehören hierbei ebenso zu unserem Angebot.

Wir arbeiten mit verschiedenen Produktlinien zusammen, wobei die Produkte von NIMUE Skin Technology und SKIN-MED – eine Linie, die Dr. Linde mitentwickelt hat – am meisten verwendet werden. 

Manicure und Pedicure runden die Behandlungspalette ab.

CO2 Laser

Gegen ein störendes Faltenbild, bei der Behandlung von Narben und Dehnungsstreifen sowie bei grossen Poren setzen wir mit sehr guten Erfolgen den fraktionierten CO2 Laser sowie die IPL Blitzlampe ein. Anders als alle bisher bekannten Lasersysteme, bei denen durch Abtragen der obersten Hautschichten das Gesicht über Tage und Wochen "entstellt" war, wirkt die fraktionierte CO2 Laser Technologie unvergleichlich sanft und nahezu schmerzfrei.

Die minimal-invasive Mikropunkt-Technologie bewirkt unter anderem eine Neubildung von jugendlich elastischem, neuen Kollagen. Während der Behandlung werden hunderte winzige Gewebesäulen − dünner als 0,1mm − in die Haut gelasert. Zwischen den bewusst geschädigten Hautstellen, die mit dem blossen Auge praktisch nicht zu erkennen sind, und den unbehandelten Hautarealen findet eine rasche Heilung statt, die frische neue Haut hervorbringt, wodurch das gesamte Hautbild verfeinert und verjüngt wird. Da sich das Verfahren die Selbstheilung der Haut zunutze macht, resultiert ein harmonisches und natürliches Ergebnis.

Bei den meisten Patienten kann das gewünschte Ergebnis in 4 Behandlungen im Abstand von 2 bis 3 Wochen erreicht werden. Das vollständige Resultat entwickelt sich langsam und ist, wie in der Lasertechnologie üblich, in voller Ausprägung meist erst nach mehreren Monaten zu beobachten. Diese neue, schonende und zugleich verblüffend effektive Behandlungsmöglichkeit für ein ebenmässiges Hautbild wurde bereits von der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft preisgekrönt.